Auch in Zeiten einer allgemein niedrigen Inflation gibt es drei gute Gründe für das Controlling. Erstens ist es erklärtes Ziel der Geldpolitik, dass die Inflation steigen wird. Zweitens wechseln sich erfahrungsgemäß über lange Zeiträume inflationäre Phasen mit deflationären Phasen ab. Drittens muss berücksichtigt werden, dass in Unternehmen nicht allgemeine Inflationsrate eines Haushaltswarenkorbes von Bedeutung ist, sondern branchen- oder produktspezifische Inflationsraten, die erheblich über dem Durchschnitt eines Warenkorbes liegen können. Auch sind die Inflationsraten in Ländern wichtiger Handelspartner zu beachten. Deshalb muss sich das Controlling deutscher Unternehmen auch in inflationsfreien Zeiten auf eine Rückkehr inflationäre Tendenzen oder sogar einer stärkeren Inflation vorbereiten.

Inflation stellt ein Risiko für den realen Unternehmenswert dar, weil sich der nominal gemessene Wert eines Unternehmens aufgrund der Inflationseffekte möglicherweise erhöht, der nachhaltige Unternehmenswert auf der Basis von Realwerten bei Inflation aber sinkt. Identifikation der Betroffenheit einzelner Unternehmensteile, Bewertung der Ergebnisse, Steuerung der Risiken und Kontrolle der Entwicklung dieser Risiken im Zeitablauf stellen die gängigen Komponenten der Risikopolitik im Unternehmen dar. Das Controlling hat die Aufgabe, diese Komponenten auf die Inflation, als einem wesentlichen Unternehmensrisiko, auszurichten. Konkrete Maßnahmen, die vom Controlling initiiert, analysiert und nachverfolgt werden, sind solche zur Sicherung bestehender Vermögenspositionen und solche zur Vermögensumschichtung. Viele Entscheidungen im Beschaffungs-, Produktions-, Finanzierungs-, Investitions- und Absatzbereich bieten die Möglichkeit einer Inflationsvorsorge. Auch Maßnahmen im betrieblichen Rechnungswesen können zur Inflationsvorsorge geeignet sein.

Das Kommen einer Inflation ist nur die Frage der Zeit. Der Blick auf Staaten außerhalb der Europäischen Union zeigt, dass dort schon jetzt Inflationsraten von 10 % erreicht werden. Daher ist es für das Controlling im Unternehmen wichtig, sich gerade jetzt mit den Maßnahmen zur Reduktion der Auswirkungen und der Vorsorge im Falle von Inflation auseinanderzusetzen.

Zu diesem Thema haben Herr Dipl.-Kfm. Larsen Lüngen und Herr Dipl.-Finw. Klaus Resing an einem Fachaufsatz in der Zeitschrift „Controlling“, Ausgabe 7/2016, mitgewirkt und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.